Download Anwendungsorientierte Sozial- und Sozialarbeitsforschung in by Frederic Fredersdorf PDF

By Frederic Fredersdorf

Ergebnisse langjähriger Arbeit belegen in diesem Sammelband, inwiefern Forschungs- und Entwicklungsprojekten in der Sozialarbeits- bzw. Sozialforschung ein bedeutender evidenzbasierter Impact-Faktor für die Gesellschaft zugesprochen werden kann. Forschung und Entwicklung ist an Österreichs Fachhochschulen in keeping with Gesetz für alle Studienbereiche festgeschrieben. Entsprechende Projekte werden an den Hochschulen mit unterschiedlichen Strukturen realisiert. Wie die weiteren vier Forschungszentren der Fachhochschule Vorarlberg setzt auch der Forschungsbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften als „Unternehmen im Unternehmen“ mit seinen Projekten vor allem einen anwendungsorientierten bildungs- und wissenschaftspolitischen Auftrag um.

Show description

Read or Download Anwendungsorientierte Sozial- und Sozialarbeitsforschung in Vorarlberg: Kooperationen mit gesellschaftlicher Wirkung PDF

Similar german_15 books

Standards der Tabakentwöhnung: Konsensus der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie — Update 2010

Die „Standards der Tabakentwöhnung“ der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP) wurden 2010 in Kooperation mit zahlreichen Fachgesellschaften aktualisiert und erweitert. In der neuen Fassung der 2005 erstmals formulierten Richtlinien wurden neue medikamentöse und nicht-medikamentöse Therapien ergänzt und für jede Maßnahme die Einschätzung der wissenschaftlichen Evidenz erarbeitet.

Aufgaben und Lösungen zur Schaltungsdarstellung und Simulation elektromechanischer Systeme: In Mikrotechnik und Mechatronik

Dieses Buch ist eine einzigartige Sammlung von mehr als a hundred thirty Aufgaben und vollständig durchgerechneten Lösungen zur Schaltungsdarstellung - früher Ersatzschaltung -, examine und Simulation elektromechanischer und elektroakustischer Systeme. Es ergänzt das Lehrbuch "Elektromechanische Systeme der Mikrotechnik und Mechatronik" und geht dabei weit darüber hinaus mit Aufgaben zu piezoelektrischen Beschleunigungssensoren, Bassreflexboxen, Kondensatormikrofonen, Drehratensensoren, Orgelpfeifen, Flachspulen, magnetostriktiven Biegern, nichtlinearen Mikroventilen oder einem breitbandigen piezoelektrischen Signalgeber.

Zielgruppenbestimmung von Mietern: Eine Analyse der Wohnbedürfnisse auf Basis von Nutzenerwartungen

Patricia Feigl zeigt, dass der neuartige Wettbewerbsdruck zwischen den Akteuren am Wohnimmobilienmarkt die Generierung und Sicherung von Vorteilen notwendig macht. Für eine Zielgruppenbestimmung von Wohnimmobilienmietern stellt sie die Wohnbedürfnisse von Nachfragern zusammen und entwickelt auf der foundation des Nutzensegmentierungsansatzes einen wohnungswirtschaftlichen Marktsegmentierungsansatz.

Preispsychologie: In vier Schritten zur optimierten Preisgestaltung

Markus Kopetzky zeigt, dass Unternehmen durch eine gezielte Preisdarstellung die Preiswahrnehmung von Kunden und dadurch mittelbar ihr Verhalten beeinflussen können. Dabei stellt er dar wie die Preispsychologie zur Preisgestaltung systematisch genutzt werden kann und entwickelt ein Strukturierungsschema – das 4-P-Modell der Preispsychologie – zur Sortierung der einzelnen preispsychologischen Erkenntnisse sowie zur Auswahl einer psychologisch optimierten Preisgestaltung.

Additional resources for Anwendungsorientierte Sozial- und Sozialarbeitsforschung in Vorarlberg: Kooperationen mit gesellschaftlicher Wirkung

Sample text

Mayring, Phillip (2007): Qualitative Inhaltsanalyse: Grundlagen und Techniken. Weinheim: Beltz. Oerter, Rolf & Dreher, Eva (2002): Jugendalter. In Oerter & Montada (2002): 258-318. ) (2002): Entwicklungspsychologie. Weinheim: Beltz. Rohr, Dirk & Strauß, Sarah (2013): Der Peer-Ansatz in der Gewaltprävention. In: Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendsozialarbeit Niedersachen (2013): 14-19. Roos, Stefanie & Grünke, Matthias (2011): Auf dem Weg zur „resilienten“ Schule – Resilienz in Förderschulen. In Zander (2011): 407-433.

Aus diesem Grund verzichten sie eher auf die (durchaus gut bewerteten) Freizeitmöglichkeiten im betreuten Rahmen und bevorzugen es, freie Zeit mit Freunden außerhalb des Settings zu verbringen. Selbst, wenn durch Gemeinsamkeiten vereinzelt intensiverer Kontakt zu Mitschüler/innen entsteht, bildet sich nur in seltenen Fällen eine über die gemeinsame betreute Zeit hinausreichende Freundschaft. Aus Sicht der Eltern meiden Jugendliche eher den Kontakt zu ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, suchen aber gleichzeitig eine freundschaftliche Basis zu Betreuungspersonen und Lehrkräften.

2014. Warschburger, Petra (2009): Beratungsprozess. In Warschburger (2009): 37-79. Warschburger, Petra (Hrsg). (2009): Beratungspsychologie. Heidelberg: Springer. , Hilgers, Judith & Eckert, Roland (2005): Jugendliche Cliquen. Zur Bedeutung der Cliquen und ihrer Herkunfts- und Freizeitwelten. Wiesbaden: Springer VS. Widulle, Wolfgang (2011): Gesprächsführung in der Sozialen Arbeit. Grundlagen und Gestaltungshilfen. Wiesbaden: Springer VS. ) (2011): Handbuch Resilienzförderung. Wiesbaden: Springer VS.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 39 votes